Amaryllis in leichter Sprache

Was ist Amaryllis?

Amaryllis ist der Name von einem Wohn-Projekt in Bonn.
Amaryllis ist ein Mehr-Generationen-Wohn-Projekt.
Was heißt das genau?
Fast 60 Menschen leben zusammen.
Wir sind 45 erwachsene Personen.
Wir sind 14 Kinder und Jugendliche.
Die jüngste Person ist 1 Jahr alt.
Die älteste Person ist über 80 Jahre alt.
Daher sagen wir:
Mehrere Generationen leben zusammen.
Die Kinder, die Eltern und Menschen, die so alt wie Großeltern sind.

Wir wohnen zusammen

Wir wohnen in 3 Häusern.
Diese 3 Häuser haben wir vor 10 Jahren zusammen gebaut.

In diesen 3 Häusern gibt es 33 Wohnungen.
Jede Familie hat eine eigene und private Wohnung.
Es gibt Gruppen-Räume, die wir zusammen benutzen können.
Es gibt eine Gäste-Wohnung.
Es gibt einen großen Garten.
Es gibt einen Spielplatz.
Das alles gehört uns zusammen.
Deshalb sind wir auch selbst verantwortlich für unsere Häuser und Wohnungen.
Das heißt: Wir kümmern uns zusammen darum.

Wir haben für die Häuser unser Geld zusammengelegt

Jeder der hier wohnt, hat Geld einbezahlt.
Dieses Geld nennen wir Einlagen.
Aber es war nicht genug Geld, um alle Häuser zu bezahlen.
Deshalb haben wir von der Bank viel Geld geliehen.
Jetzt bezahlen wir Miete für unsere Wohnungen.
Mit der Miete, die wir einnehmen, zahlen wir der Bank das geliehene Geld zurück.
Reparaturen an den Häusern werden auch mit der Miete bezahlt.

Wer neu zu uns kommt muss auch dieses Geld – also die Einlagen – bezahlen.
Wer zu wenig oder kein Geld hat, kann trotzdem hier wohnen.
Wir suchen dann gemeinsam nach einer Lösung.
Bis jetzt ist das immer gut gelungen.
Wenn man aus der Wohnung auszieht, bekommt man seine Einlage zurück.

Wir sind Nachbarn

Wir alle wohnen zusammen im Projekt Amaryllis.
Wir sind Nachbarn.

Alle Nachbarn bei Amaryllis unterstützen sich gegenseitig.
Das nennen wir „nachbarschaftliche Hilfe“.
Nachbarschaftliche Hilfe heißt:

  • Wir besuchen jemanden, wenn er krank ist.
  • Wir kochen für eine Familie, wenn ein Baby geboren ist.
  • Wir sind da und helfen, wenn jemand gestorben ist.
  • Wir reparieren etwas zusammen.
  • Wir passen auf die Kinder der Nachbarin auf.
  • Wir kaufen etwas für Dich ein.
  • Wir sind füreinander da.
  • Wir sind hilfsbereit.

Wir achten unsere Umwelt

Das bedeutet: Amaryllis hat wenig Autos.
Wir fahren mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn.
Wir haben einen großen gemeinsamen Garten.
Wir sortieren unseren Müll.
Wir teilen Dinge miteinander:
Zum Beispiel die Wasch-Maschinen, Näh-Maschinen, Werkzeug oder auch die Autos.

Wir machen viel zusammen

Der Gemeinschaftsgarten in Vilich-Müldorf

Wir kochen zusammen.Wir essen zusammen.
Wir feiern zusammen.
Wir spielen zusammen.
Wir machen zusammen Musik.
Wir arbeiten zusammen im Garten.

Wir sind eine Gemeinschaft

Wir sind sehr unterschiedliche Menschen.
Wir haben oft unterschiedliche Meinungen.
Wir versuchen das zu respektieren.
Wir sind aufmerksam.
Das ist uns wichtig.
Wir treffen uns sehr oft.
Wir sprechen miteinander.
Wir hören uns zu.

Wir entscheiden Dinge zusammen.
Wir bleiben im Gespräch.
Denn dann bleiben wir verbunden.
Dann sind wir eine Gemeinschaft.
Das bedeutet: Wir leben zusammen.
Es ist wie ein kleines Dorf, fast wie eine Familie.
Das ist nicht immer leicht.
Aber wir meinen: Es lohnt sich.
Für alle.

Wir machen mit

Es gibt viele Aufgaben bei Amaryllis.
Viele Dinge müssen organisiert werden.
Im Garten.
Bei den Fahrrädern.
In der Werkstatt.

Im Büro.
In der Küche.
Die Heizung.
Der Spielplatz.
Die Müll-Tonnen.
Wir alle übernehmen solche Aufgaben.
Manche mehr und einige weniger.