Amaryllis PLuS: Noch mehr genossenschaftliches GenerationenWohnen

Gemeinsam in jeder Lebensphase

Gemeinsam in jeder Lebensphase

Die Mitglieder der Amaryllis eG sind in einem intensiven Diskussions- und Reflektionsprozess zu dem Entschluss gekommen, einer neuen Gruppe die Möglichkeit zu geben, unter dem juristischen Dach der Amaryllis eG ein weiteres Gebäude mit 16 Wohnungen und einer WohnPflegeGemeinschaft (s. unten) zu errichten. Die Wohnungen bieten Platz für ca. 32 Personen, die dort nach ähnlichen Prinzipien und Zielen ihr Zusammenleben gestalten, wie sie sich in der bestehenden Amaryllis-Gruppe bewährt haben.

Hier erfahren Sie mehr über die angestrebte Gruppenzusammensetzung und die Selbstorganisation und über die voraussichtlichen Wohnkosten für die zukünftigen Bewohner*innen.

Neu ist die Integration einer WohnPflegeGemeinschaft im Erdgeschoss des geplanten Gebäudes, die 9 Personen mit hohem Pflege- und Unterstützungsbedarf aufnehmen soll. Damit möchte Amaryllis dazu beitragen, dass ihre Mitglieder, aber auch andere Menschen aus dem Quartier und der Umgebung, in ihrem gewohnten Lebensumfeld auch bei höherem Hilfsbedarf wohnen bleiben können. Diese Kombination aus

Emblem; in der Mitte des Emblems ein Foto; darauf der Großbuchstabe A und das Zeichen für Plus aus Holz in einem blühenden Garten; die Rechte am Foto hat Charlotte Schaeder; der Text, kreisförmig um das Foto gelegt, lautet: "Gemeinsam bauen wir (noch) ein Haus. Und darin ist auch eine Pflege-WG."Mehrgenerationen-Wohnen und WohnPflegeGemeinschaft findet im Namen AmaryllisPLuS seinen Ausdruck: PLuS steht für Pflegen, Leben und Selbstgestalten im Quartier. Dieses Plus ist in nach einer Projektphase von mehr als zwei Jahren bereits weit entwickelt. Und doch gibt es noch vieles zu bedenken und zu entscheiden – als nächstes z. B., welchen Energiestandard (Stichwort: KfW-Effizienzhaus) unser Neubau haben soll.

Wenn Sie sich durch diese Kurzdarstellung angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.